Biomasse

Ob als Zusatz- oder Komplettheizung:

Die Entscheidung für einen Holz- oder Pelletkessel ist wirtschaftlich und umweltschonend zugleich.

Nicht zu unterschätzen ist die weitgehende Unabhängigkeit von Öl und Gas und die Kostenersparnis durch sparsamen Energieverbrauch. Für die Heizungmoderisierung gibt es attrakive Zuschüsse durch Förderprogramme.


Basisförderung:

Bekommt man für die Errichtung oder Erweiterung der Biomasseanlagen, wenn zum Zeitpunkt der Inbetriebnahme der neuen Anlage, bereits 2 Jahre ein anderes Heizungssystem installiert war.


Pelletanlagen:

Die Basisförderung betägt bis zu 80 Euro je Kilowatt, min. jedoch:

° 2.000 Euro bei Pelletöfen mit Wassertasche

° 3.000 Euro bei Pelletkessel

° 3.500 Euro bei Pelletkessel mit neu errichtetem Pufferspeicher mit einem Pufferspeichervolumen von min. 30 Liter je  Kilowatt Nennwärmeleistung


Hackschnitzel-Anlagen:

Basisförderung betägt pauschal 3.500 Euro je Anlage.


Scheitholz-Anlagen:

Basisförderung beträgt pauschal 2.000 Euro je Anlage.




Copyright © 2015 Thomas Manegold. 

Alle Rechte vorbehalten.